OrbiterManual/de/v060929/Introduction

From OrbiterWiki
Jump to: navigation, search

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

OrbiterManual Images-002.png

Willkommen zu Orbiter 2010!

Die neueste Version ist das Ergebnis von nahezu drei Jahren Entwicklungsarbeit, und ich hoffe, dass sich das Warten gelohnt hat. Es gibt nun eine breite Auswahl an neuen Funktionen und Verbesserungen. Was Ihnen zuerst auffallen wird, sind die neuen visuellen Effekte, wie erhöhte Auflösung der Planetentextur, Dunst, Anisotropischer- und Mipmap-Filter, oder die neuen 2-D Instrumentenbrett-Animationseffekte.

Andere Funktionen sind weniger offensichtlich. Orbiter verfügt nun über eine integrierte Script-Sprache, welche ungeahnte Möglichkeiten bietet - vom Erstellen eigener Autopiloten und computer-gesteuerter Raumfahrzeuge, bis hin zu interaktiven Tutorials und Missions-Scripts.

Die Physik von Orbiter wurde ebenfalls verbessert, von einem neuen Atmosphären-Model der Erde über Präzession der Erdachse wie auch solaren Strahlungsdruck (testen Sie mal die "Solar Sail" Szenarios!).

Trotzdem, die wichtigsten Änderungen wurden "unter der Haube" gemacht. Der Programm-Code von Orbiter wurde umfangreich überarbeitet, um das Grafiksystem vom Simulationskern zu trennen. Dadurch entstand eine neue Server-Version (orbiter_ng.exe) zusätzlich zum traditionellen orbiter.exe Programm. Dieser Server hat keine eigene Grafik (ng = "no graphics"), so kann er z.B. für einen Mehrspieler-Server oder als Bahnberechnungsprogramm verwendet werden. Aber viel interessanter für die meisten Benutzer ist die Möglichkeit, orbiter_ng mit externen Grafikmodulen zu verbinden. Diese Funktion wird in Zukunft den Einsatz von stärkeren und funktionsreicheren Grafikapplikationen ermöglichen. Noch besser, der Zugang zum Grafikmodul ist öffentlich, d.h. jeder kann versuchen, die Grafik von Orbiter zu verbessern.

Geniessen Sie Ausflug!

Martin Schweiger


Lasst uns das Undenkbare denken, das Unmachbare machen. Bereiten wir uns darauf vor, das Unbeschreibliche selber zu ergreiffen, und schauen ob wir es letzten Endes nicht beschreiben können.
Douglas Adams - Dirk Gently's Holistic Detective Agency

Contents

[edit] Über Orbiter

Orbiter ist ein Raumflugsimulator, der auf den Gesetzen Newtonscher Mechanik beruht. Das Spielfeld ist unser Sonnensystem mit allen grösseren Körpern - Sonne, Planeten, Monde. Sie übernehmen die Kontrolle über ein Raumfahrzeug - sei es historisch, hypothetisch oder pure Science-Fiction. Im Gegensatz zu vielen anderen Computer-Spielen, welche im Weltraum angesiedelt sind, gibt es in Orbiter keine vorgefertigten Missionen zu erfüllen (einzig die, die Sie sich selber vornehmen), keine Ausserirdischen zu bekämpfen und keine Güter zu handeln. Stattdessen bekommen Sie eine sehr gute Vorstellung, was für richtige Raumfahrt eigentlich alles nötig ist - wie man in die Umlaufbahn gelangt, wie ein "rendez-vous" mit einer Raumstation gelingt oder wie man zu einem anderen Planeten reist. Es ist schwieriger, klar, aber dafür auch eine grössere Herausforderung. Einige Leute werden davon süchtig, andere dagegen langweilen sich. Herauszufinden, was auf Sie zutrifft, ist einfach - probieren Sie es aus! Orbiter ist komplett kostenlos, Sie brauchen also nicht mehr als ein bisschen Ihrer Freizeit zu investieren.

[edit] Über dieses Handbuch

Dieses Handbuch befindet sich im Orbiter Basispaket (in englisch). Es ist ein Benutzerhandbuch zur Orbiter Software - es muss aber erwähnt werden, dass es eine Einführung ist, die erklärt, wie die Dinge funktionieren und nicht warum. Wenn Sie den Instruktionen folgen, werden Sie herausfinden, wie Sie die Triebwerke und die Instrumente bedienen und wie Sie die meisten Missionen erledigen können.

Aber ein grosser Teil, der den Reiz an Orbiter ausmacht, ist das warum herauszufinden - warum verhalten sich die Raumfahrzeuge im Weltraum so wie sie sich verhalten, was ist alles in einem Slingshot ("gravity-assis flyby") involviert, warum haben Raketen mehrere Stufen, warum ist es schwierig, an einer Raumstation anzudocken, was bedeuten all die Nummern in den Instrumenten genau...?

Hier kommt die Physik ins Spiel. Wenn Sie die letzte Grenze überschreiten wollen, müssen Sie in der Lage sein, in bestimmten Situationen fundamentale Konzepte der Physik, die die Grundlage für die Astrodynamik bilden, zu verstehen. Glücklicherweise ist vieles davon nicht so schwierig - wenn Sie ein bisschen etwas über Kraft und Gravitation lernen ("Newtonsche Mechanik") und wie sie mit der Umlaufbahn der Planeten und Raumfahrzeuge in Zusammenhang stehen ("Keplersche Gesetze"), haben Sie schon einen Grossteil davon abgedeckt. Natürlich wird es immer Gelegenheiten geben, sich weiter in gewisse Details zu vertiefen. So könnten Sie in Ihren nächsten Schritten herausfinden, was es mit den Effekten von Bahnstörungen auf sich hat, mit der Lageregelung, Flugbahnoptimierung, Missionsplanung, Instrumentenaufbau - um nur einige zu nennen.

Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn es nicht auf Anhieb klappen sollte - es ist ja nur Raketenwissenschaft. Lesen Sie die Dokumentation und versuchen Sie eine der vielen Orbiter-Anleitungen ("Tutorials") im Internet, dann werden Sie schon bald wie ein Pro "orbitieren".

Eventuell werden Sie sogar damit beginnen, Ihr eigenes Add-On Modul zu entwickeln, um Orbiter's Funktionalität zu erweitern, Anleitungen und Hilfen für Neulinge zu schreiben - oder Sie werden sogar ein aktiver Teil im Entwicklungskern, indem Sie Mängel und Schwächen im Physikmodel von Orbiter identifizieren und diskutieren (und da gibt es bestimmt noch viele)!

[edit] Orbiter im Web

Die Orbiter Homepage kann hier gefunden werden: orbitersim.com (englisch) Dies ist Ihr Portal für Orbiter News, Downloads, Forum, Add-On und andere verwandte Seiten.

Das wichtigste Orbiter-Forum, orbiter-forum.com (englisch), ist ein freundlicher internationaler Treffpunkt einer aktiven Community von erfahrenen und neuen Benutzern und Entwicklern. Es ist ein guter Ort, um Antworten zu nahezu jedem Problem zu finden, auf welches Sie treffen, oder einfach nur, um mit anderen "Orbinauten" herumzuhängen. Vorschläge, Fehlermeldungen (und auch Lob) sind immer willkommen. Links zu anderen Foren können auf der Orbiter Homepage gefunden werden.

Neben dem Forum, auf orbithangar.com (englisch), der primären Quelle für Orbiter Add-Ons, können eine reisige Anzahl an benutzererstellten Raumfahrzeugen, Instrumenten, Texturen, Planeten, sogar ganze Sternensysteme usw. gefunden werden. Und falls Sie einmal begonnen haben, selber Add-Ons für Orbiter zu schreiben, können Sie diese dort hochladen, um sie mit anderen zu teilen.

Das Orbiter-Wiki auf orbiterwiki.org (englisch) ist eine von der Community unterhaltene Seite, auf welcher nahezu zu jedem Thema etwas gefunden werden kann (der deutschsprachige Teil ist noch in Entwicklung und noch nicht so umfangreich wie der englischsprachige).

Für generelle Informationen über Orbiter ist ebenfalls der offizielle Wikipedia-Eintrag unter en.wikipedia.org/wiki/Orbiter_(sim) (englisch) zu empfehlen (hier ist ebenfalls die englische Version wesentlich umfangreicher).

Eine spezialisierte Seite zur Entwicklung der neuen Orbiter Grafik ist das "Orbiter Visualisation Project" auf sourceforge.net/projects/orbitervis (englisch).

[edit] Zusätzliche Hilfe

Die Hilfe-Dateien, welche im Orbiter Basispaket enthalten sind, befinden sich im Doc Unterverzeichnis unter dem Orbiter Hauptverzeichnis. Viele Add-Ons platzieren ihre Hilfs- und Dokumentations-Dateien ebenfalls in dieses oder in das AddonDoc Verzeichnis. Der Ordner Doc/Technotes enthält einige Dokumente mit technischen Details und Hintergründen für interessierte Leser (die aber für die Benutzung von Orbiter nicht benötigt werden).

Viele Leute haben Dokumentationen und Tutorials geschrieben, welche diverse Aspekte von Orbiter abdecken. Links können wie immer unter Related sites auf der Orbiter Homepage gefunden werden.

Eine sehr gute und empfehlenswerte Einführung für Orbiter (für Anfänger aber auch eine praktische Auffrischung für Erfahrene) ist Bruce Irving's Online-Buch Go Play In Space (englisch), welches auch über einen Link auf der Manual Seite der Orbiter Homepage gefunden werden kann (eine deutsche Version ist in Arbeit).

Die wissenschaftlichen und technischen Hintergründe der Raumfahrt werden in vielen Büchern und Internetseiten abgedeckt. Eine gute Einführung bietet hier JPL's Basics of Space Flight (englisch), oder R. Braeunig's Rocket & Space Technology (englisch). Unter den vielen Online-Ressourcen für allgemeine Mathematik und Physik (relevant für die Raumfahrt) finden Sie vielleicht die "Scienceworld" Seite hilfreich scienceworld.wolfram.com (englisch).

[edit] Loslegen

Wenn Sie Orbiter zum ersten Mal ausprobieren, ist es wahrscheinlich eine gute Idee, wenn Sie sich erst dieses Handbuch anschauen, damit Sie schnell vom Boden hochkommen. Idealerweise sollten Sie es gleich zusammen mit dem geöffneten Simulator lesen. Falls Sie es nicht ausdrucken wollen, können Sie Orbiter im Fenstermodus laufen lassen (siehe Kapitel 4.5) und das Handbuch daneben lesen.

Hilfe zur Installation finden Sie im Kapitel 3. Wenn Sie Orbiter zum ersten Mal starten, werden Sie erst die Grafikeinstellen vornehmen müssen (Kapitel 4.5). Dann ist alles bereit, um loszulegen - siehe Kapitel 4.1, um zu erfahren, wie ein Szenario ausgewählt und die Simulation gestartet werden kann.

Wenn Sie ein Gefühl für Orbiter bekommen möchten, können Sie natürlich einige der aufgezeichneten Flüge und Tutorials abspielen lassen. Dies sind Szenarien, welche Sie unter Tutorials und Playback finden. Playbacks benötigen keine Eingaben, Sie können sich also entspannt zurücklehnen und die Aussicht geniessen.

Sobald Sie sich bereit fühlen, die Kontrolle zu übernehmen, schauen Sie sich das Kapitel 5, Schnellstart an. Dieses enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung für Start, Flug und Landung im futuristischen Delta-Glider.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
External
Toolbox
googleadsense